Dan Hammer - Sumi-e Custom Art

Aus München stammend hat es mich 2002 nach Berlin verschlagen wo ich seit 1.6.2014 von der Galerie Elfriede Fechner vertreten werde. In Berlin fand ich die Meisterin der japanischen Tuschmalerei Rita Böhm, bei der ich eine Ausbildung begonnen habe. Intensive 10 Jahre mit Tausenden von Bildern waren nötig um die notwendigen Fertigkeiten zu erlernen, die Tusche und Reispapier brauchen. Als Themen gab es Blumen, Vögel und Landschaften.

Februar 2012 kam dann der Wandel. Im Rahmen der Gerhard Richter Ausstellung sah ich ein Bild von Richter mit dem Titel „Ferrari“ von 1964 auf dem virtuos eine Corvette dargestellt war. Ich bin am selben Abend noch ins Atelier und habe einen Dodge Charger probiert. Das hat gut funktioniert und ab da gings los mit den Motiven, die mir am Herzen liegen: Hot Rods, Costum & Classic Cars.

Ich sehe meine Arbeiten heute in der Schule von Robert de la Riviere aka Rob Roy (1909-1992) dem großen Maler der glorreichen Zeit des Automobilismus.

Die Sumi-e (墨絵) Technik ist 500 Jahre alt und hat sich immer auch mit aktuellen Themen beschäftigt. Allerdings hat noch niemand dieser Schule zur Kustom Kulture beigetragen. Meine Ideen kommen aus dem Herzen, HAMB oder einschlägigen Magazinen wie Smokin´ oder dem Rodders Journal. Ich variiere dabei Perspektiven oder arbeite das Wesentliche über Reduktion heraus. Die Idee des Sumi-e ist es genau das zu tun und dem Betrachter die Gelegenheit zu geben, den weißen Raum im Geiste selbst zu füllen.

Dig it!

Informieren Sie sich über meinen Werdegang. Natürlich finden Sie hier auch einen Überblick über meine aktuellen Arbeiten und Werke

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dan Hammer